RPM

Humas’s Remote Patient
Monitoring Lösung

Die Remote Patient Monitoring (RPM) Lösung von Huma unterstützt Organisationen im Gesundheitswesen, indem sie einen besseren Zugang zur Versorgung außerhalb einer herkömmlichen Umgebung bietet und ermöglicht es Patienten, ihre eigene Gesundheit besser zu verwalten. Die modulare Lösung verfolgt Symptome und Vitalfunktionen, kennzeichnet eine Verschlechterung, integriert telemedizinische Funktionen und ist in medizinische Geräte integrierbar.

90%

Adhärenz Rate.
Das Patientenalter liegt zwischen
18 und 80 Jahren.

400+

Integrationsfähigkeit in über
400 Geräte.

Unsere Lösung kann die Kapazität zur Fernüberwachung von Patienten verdoppeln.
Artikel lesen

2 Wochen

Möglichkeit, in zwei Wochen live zu gehen.

28-46%

Reduzierung von
Krankenhausaufenthalten im Zusammenhang mit Herzinsuffizienz
(für HF-Patienten)1

53-62%

Reduzierung der Pflegetage
im Bett (für Patienten mit
Herzinsuffizienz)2

↑ Lebensqualität

Steigerung der Lebensqualität, des Krankheitswissens und der
Patientenzufriedenheit (für COPD-
Patienten)3

Bis zu 48%

Reduzierung der Behandlungskosten (für Patienten mit entzündlichen
Darmerkrankungen)4

  • RESULTS
  • MORE RESULTS

Für patienten

Wie unterstützen wir Patienten?

Verbesserte Patientenerfahrung, Sicherheit und Lebensqualität

Kontinuierliche Überwachung, Abstimmung mit dem Pflegeteam und die Möglichkeit, ein doppeltes Häkchen zu sehen, wenn ein Mediziner seine Informationen überprüft hat, sorgen dafür, dass sich Patienten zu Hause sicherer und betreuter fühlen.

Unterstützte Selbstverwaltung

Die Patienten fühlen sich in der Lage, ihren eigenen Zustand zu behandeln, ohne ins Krankenhaus zu kommen.

Gesundheitsinformationen an einem Ort erfassen

Patienten können Vitalfunktionen, Symptome, Medikamente und Ergebnismessungen schnell, sicher und einfach aufzeichnen. Dies verbessert die Einhaltung und das Verständnis ihres Gesundheitszustands.

Bessere Einhaltung des Pflegeplans

Möglichkeit, Symptome und Vitalfunktionen kontinuierlich zu verfolgen und bei Bedarf mit medizinischem Fachpersonal zu kommunizieren.

Telemedizin

Möglichkeit zur Aktivierung der Telemedizin, damit Mediziner oder das Pflegeteam bei Bedarf sicher mit Patienten sprechen können.

Bildungsinhalte

Patienten haben Zugang zu spezifischen Informationen und Anleitungen, die von ihrem Pflegeteam ausgewählt wurden. Dies hilft den Patienten, ihren Zustand leichter zu steuern, und maximiert das Engagement.

  • Verbesserte Patientenerfahrung, Sicherheit und Lebensqualität
  • Bessere Einhaltung des Pflegeplans
  • Unterstützte Selbstverwaltung
  • Telemedizin
  • Gesundheitsinformationen an einem Ort erfassen
  • Bildungsinhalte

Kontinuierliche Überwachung, Abstimmung mit dem Pflegeteam und die Möglichkeit, ein doppeltes Häkchen zu sehen, wenn ein Mediziner seine Informationen überprüft hat, sorgen dafür, dass sich Patienten zu Hause sicherer und betreuter fühlen.

Möglichkeit, Symptome und Vitalfunktionen kontinuierlich zu verfolgen und bei Bedarf mit medizinischem Fachpersonal zu kommunizieren.

Die Patienten fühlen sich in der Lage, ihren eigenen Zustand zu behandeln, ohne ins Krankenhaus zu kommen.

Möglichkeit zur Aktivierung der Telemedizin, damit Mediziner oder das Pflegeteam bei Bedarf sicher mit Patienten sprechen können.

Patienten können Vitalfunktionen, Symptome, Medikamente und Ergebnismessungen schnell, sicher und einfach aufzeichnen. Dies verbessert die Einhaltung und das Verständnis ihres Gesundheitszustands.

Patienten haben Zugang zu spezifischen Informationen und Anleitungen, die von ihrem Pflegeteam ausgewählt wurden. Dies hilft den Patienten, ihren Zustand leichter zu steuern, und maximiert das Engagement.

Für gesundheitsexperten

Wie unterstützt unsere Lösung
medizinisches Fachpersonal?

  • Problemlos mehrere Patienten verwalten

    Möglichkeit, mehrere Patienten gleichzeitig zu überwachen und zu verwalten und die Versorgung auf die Bedürftigsten zu fokussieren.

  • Früherkennung einer Verschlechterung

    Durch Programmieren von Warnungen und Schwellenwerten kann sichergestellt werden, dass Patienten vom richtigen Arzt zur richtigen Zeit gesehen werden.

  • Sofortige Erreichbarkeit der Patienten

    Der Patienten kann kontaktiert werden, um mit ihnen aus der Ferne zu sprechen und gegebenenfalls die Pflegepläne anzupassen. Dies vermeidet unnötige Reise- und vor-Ort-Termine.

  • Priorisierung von Datenschutz und Sicherheit

    Die Einwilligung des Patienten erfolgt über ein In-App-Modul und kann jederzeit widerrufen werden. Das Mediziner Team kann das Portal sicher über Desktop oder Handy anzeigen.

  • Lernen aus jedem Fall

    Verwendung der Daten, um das Verständnis der Krankheiten weiter zu verbessern und die Entwicklung von Behandlungen und Präventionsmaßnahmen zu unterstützen.

  • Problemlos mehrere Patienten verwalten

    Möglichkeit, mehrere Patienten gleichzeitig zu überwachen und zu verwalten und die Versorgung auf die Bedürftigsten zu fokussieren.

  • Früherkennung einer Verschlechterung

    Durch Programmieren von Warnungen und Schwellenwerten kann sichergestellt werden, dass Patienten vom richtigen Arzt zur richtigen Zeit gesehen werden.

  • Sofortige Erreichbarkeit der Patienten

    Der Patienten kann kontaktiert werden, um mit ihnen aus der Ferne zu sprechen und gegebenenfalls die Pflegepläne anzupassen. Dies vermeidet unnötige Reise- und vor-Ort-Termine.

  • Priorisierung von Datenschutz und Sicherheit

    Die Einwilligung des Patienten erfolgt über ein In-App-Modul und kann jederzeit widerrufen werden. Das Mediziner Team kann das Portal sicher über Desktop oder Handy anzeigen.

  • Lernen aus jedem Fall

    Verwendung der Daten, um das Verständnis der Krankheiten weiter zu verbessern und die Entwicklung von Behandlungen und Präventionsmaßnahmen zu unterstützen.

  • Problemlos mehrere Patienten verwalten
  • Früherkennung einer Verschlechterung
  • Sofortige Erreichbarkeit der Patienten
  • Priorisierung von Datenschutz und Sicherheit
  • Lernen aus jedem Fall

Vorteile

Wie unterstützt unsere Lösung
Gesundheitssysteme?

Reduktion der
Belastung
der Krankenhäuser

Pflegeteams können Patienten proaktiv zu Hause und nicht im Krankenhaus verwalten. Dies reduziert unnötige Termine und bietet einen Einblick in die potenzielle zukünftige Nachfrage.

Kapazität
besser
verwalten

Einrichtungen nutzen ihre Personalressourcen besser und unterstützen Mediziner dabei, größere Kohorten von Patienten, im Vergleich zu reinen telefonischen Nachfassen, sicher zu verwalten.

Fähigkeit zur
Triage von
Patienten

Pflege Kontinuität und die Pflege des Patienten kann durch frühzeitiges Erkennen einer Verschlechterung, priorisiert werden. Dies hilft, unnötige Komplikationen, Hausbesuche und ambulante Termine zu reduzieren.

Krankheits-agnostisch

Wir decken eine Reihe von Krankheiten ab

Kardiologie
Perioperative Situationen
Onkologie
Atemwegserkrankungen
Erkrankungen des Bewegungsapparates
Andere Krankheiten
Neurologie
Diabetes / Endokrinologie
Gastroenterologie

Rechtsvorschriften

Regulierung & Datensicherheit

Huma hat strenge Datensicherheits-, Governance-, Datenschutzrichtlinien und -verfahren. Die Datenschutzbestimmungen von Huma finden Sie hier

Huma ist DSGVO-konform. Die Bundesanstalt für Arzneimittel und Medizinprodukte hat Huma’s COVID-19-App zugelassen.

Die FDA hat die Klassifizierung des Ermessensspielraums für das aktuelle Huma-Produkt empfohlen

Medizinprodukt der Klasse 1

Huma ist nach ISO 13485: 2016 zertifiziert (Medizinprodukte: Qualitätsmanagementsysteme)

Huma ist bei der Regulierungsbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte als Medizinprodukt registriert

Registrierung im Data Security & Protection Toolkit (DPST)

Legen sie los

So funktioniert unsere Lösung

Schritt 1: Patienten-
Population definieren

Zunächst wird die Patientenkohorte bestimmt, die von der Fernüberwachung profitieren soll und die gewünschten Ergebnisse werden angegeben.

Schritt 2: Lösung
konfigurieren

In Zusammenarbeiten bestimmen wir die Metriken, die verfolgt und gesammelt werden sollen und können aus einer Bibliothek von Modulen auswählen, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Schritt 3: Aufklärung und
Einrichtung des Patienten

Wir schulen die Mediziner und Pflegeteams in der Verwendung unserer Lösung. Wir bieten auch Vorlagen für das Onboarding von E-Mails / SMS, mit denen Pflegeteams ihre Patienten versorgen können, sowie eine Microsite für Patienten mit Informationen zur Einrichtung.

Schritt 4: Kit mit Geräten
und Anweisungen liefern

Basierend auf den Anforderungen für die Datenerfassung werden wir gemeinsam den Bedarf an angeschlossenen Geräten ermitteln und Optionen für die Integration erörtern.

Schritt 5: Patient lädt
App herunter

Der Patient erhält einen eindeutigen Code zum Herunterladen der Medopad-App. Er installiert die App, schließt den Anmeldevorgang ab und gibt seine Zustimmung zum Datenschutz, bevor er das Profil ausfüllt.

Schritt 6: Erste
Beratung

Die erste Konsultation findet zwischen Leistungserbringer und Patient statt.

Schritt 7: Virtuelles
Einchecken

Über ein webbasiertes Portal können Sie mehrere Patienten gleichzeitig überwachen und verwalten, sowie bei den Bedürftigsten eingreifen.

Schritt 8: Verwenden Sie
Daten, um die Patienten
besser zu versorgen

Verwenden Sie genehmigte Daten, um das Verständnis von Krankheiten weiter zu verbessern und die Entwicklung von Behandlungen und Präventionsmaßnahmen zu unterstützen.

RPM bei kardiovaskulären patienten

Chelsea und Westminster
NHS Foundation Trust

Die Herausforderung

Ein Hauptgrund für die Belastung des Gesundheitssystems für Herz-Kreislauf-Patienten ist die Krankenhaus-Aktivität, insbesondere wenn sich der Zustand eines Patienten verschlechtert und eine nicht-elektive Aufnahme erforderlich ist. Die durchschnittliche Verweildauer von Herz-Kreislauf-Patienten liegt 50% über dem Durchschnitt aller Diagnosen (10 Tage gegenüber 5 Tagen).

Unsere Lösung

Die Medopad-Lösung entwickelt einen Zeitplan für die außerplanmäßige Versorgung von Patienten mit Herzinsuffizienz, Brustschmerzen und Präeklampsie mit hilfe digitaler Aktivierung. Patienten können über die Medopad App über ihren Gesundheitszustand berichten. Ihre Daten werden direkt übertragen, um von Mediziner Teams verwendet zu werden.

Die Ergebnisse

Durch die Fernüberwachung von Patienten sehen wir weniger unnötige Arztbesuche, weniger unnötige stationäre Bettentage, eine bessere Patientenerfahrung und ein verbessertes Selbstmanagement der Patienten bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtkosten pro Kopf.


“Im Rahmen des NHSE-Prüfprogramms haben wir uns mit Huma zusammengetan, um unsere Patienten zu stärken. Durch die kontinuierliche Überwachung ihrer Gesundheit wollen wir den Druck auf ambulante Patienten verringern, Krankenhauseinweisungen vermeiden und die Anzahl der Krankenhausbett Tage verringern. Während der COVID-19-Krise können Krankenhäuser mit der Lösung von Huma ihre Patienten kontinuierlich überwachen und mit ihnen in Kontakt treten, ohne sie in das Gesundheitssystem einbeziehen zu müssen, wo ein erhöhtes Risiko besteht, dass sie sich mit COVID-19 infizieren.”

Felix Vaal, Senior Projektmanager für digitale Innovation,
Chelsea und Westminster Trust

Unsere erfahrung in Covid-19

Live-Projekte in Großbritannien (NHS)
und Deutschland

Die Herausforderung

COVID-19 hat weltweit unerwarteten Druck auf Gesundheitsdienstleister ausgeübt. Der Mangel an Kapazitäten und Ressourcen sowie die Einschränkungen bei der sozialen Interaktion und Nähe haben es erheblich schwieriger gemacht, alle Patienten persönlich zu untersuchen und zu bewerten, was dazu geführt hat, dass Personen sicher aus der Ferne verwaltet werden müssen.

Unsere Lösung

Mit der Remote-Patienten Überwachungslösung von Huma können Patienten unter Aufsicht ihres Pflegeteams zu Hause bleiben. Dies reduziert unnötige Reisen und die Exposition gegenüber anderen und entlastet die leistungsfähigen Gesundheitsdienstleister. Pflegeteams können Schwellenwerte für Warnmeldungen konfigurieren und mithilfe des Kennzeichnungssystems die Verschlechterung oder Verbesserung des Gesundheitszustands von COVID-19-Patienten ermitteln und die Pflegepläne entsprechend anpassen.

Das Ergebnis

In einem Sektor, in dem die technologische Implementierung in der Regel einige Zeit in Anspruch nehmen kann, hat unsere schnell einsetzbare Lösung die erforderlichen regulatorischen Anforderungen erfüllt und ist in weniger als zwei Wochen in Betrieb gegangen.

Die Lösung hatte bisher einen überwältigenden Erfolg: 6 Live-Standorte in ganz Großbritannien und 13 in ganz Deutschland, keine Sterblichkeit und die Anzahl der zu Hause überwachten Patienten hat sich mehr als verdoppelt.

Die Rückmeldungen von Ärzten legen nahe, dass technologiebasierte Fernüberwachung sowohl in der Primär- als auch in der Sekundärversorgung äußerst wertvoll, kostengünstig und nachhaltig ist. Das Feedback der Patienten war überwiegend positiv. Über 90% der Patienten nutzten die App aktiv, um innerhalb der ersten Woche nach der Anwendung über Vitalfunktionen und -symptome zu berichten.


“Dies ist ein großartiges Beispiel dafür, wie neue Technologien Pflegeteams dabei unterstützen, die richtige Versorgung zur richtigen Zeit bereitzustellen. Bei COVID-19 ist es wichtig, dass wir digitale Werkzeuge verwenden, die Patienten unterstützen, die keine sofortige Krankenhausversorgung benötigen und eine genaue Überwachung ihres Zustands ermöglichen. Das Feedback, das wir von Patienten erhalten, ist, dass die Fernüberwachung mit klinischer Aufsicht für sie wirklich beruhigend ist und sie dankbar sind, zu Hause zu sein, während sie sich erholen, und nicht in einem Krankenhausbett. Das Mediziner Team stellt fest, dass es ihnen hilft, sehr schnell Feedback zu ihren Patienten zu geben und sie können eine Reihe von Personen auf einen Blick im Auge behalten, was für sie viel besser funktioniert als das vorherige System, das auf Telefonanrufen beruhte.”

Tara Donnelly, Chief Digital Officer von NHSX

“Ich möchte mich ganz herzlich für die fantastische Betreuung bedanken, die ich erhalten habe. Das Engagement, die täglichen Telefonanrufe, der Zugriff auf die App und die Bereitstellung aller meine Medikamente wurden von mir sehr geschätzt.”

Patienten Feedback

Dieses Feld muss ausgefüllt werden

Dieses Feld muss ausgefüllt werden

Dieses Feld muss ausgefüllt werden

Dieses Feld muss ausgefüllt werden

Huma verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Verwaltung Ihres Kontos und zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Produkte und Dienstleistungen. Von Zeit zu Zeit möchten wir Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen sowie anderer Inhalte, die für Sie von Interesse sein könnten, kontaktieren. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Sie zu diesem Zweck kontaktieren, kreuzen Sie bitte unten an, wie wir Sie kontaktieren sollen:

Sie können diese Mitteilungen jederzeit abbestellen. Weitere Informationen zum Abbestellen, zu unseren Datenschutzrichtlinien und zu unserer Verpflichtung zum Schutz und zur Achtung Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wenn Sie unten auf "Senden" klicken, stimmen Sie zu, dass Huma die oben angegebenen persönlichen Informationen speichern und verarbeiten darf, um Ihnen den angeforderten Inhalt bereitzustellen.

Eines unserer Teammitglieder wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Beim Senden Ihres Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisieren und erneut versuchen.

Sources
1.

Xiang et al. Metaanalysis and metaregression of telehealth programmes for patients with chronic heart failure. J Telemed Telecare. (2013)

Dang et al. Evaluating the evidence base for the use of home telehealth remote monitoring in elderly with heart failure. Telemed J E Health (2009)

Inglis et al. Structured telephone support or non‐invasive telemonitoring for patients with heart failure. Cochrane Database Syst Rev (2015)

Klersy et al. A meta-analysis of remote monitoring of heart failure patients. J Am Coll Cardiol. (2009).

2.

Dang et al. Evaluating the evidence base for the use of home telehealth remote monitoring in elderly with heart failure. Telemed J E Health (2009)

3.

Cruz et al. Home telemonitoring effectiveness in COPD: a systematic review. Int J Clin Pract (2014).

Rixon et al. A RCT of telehealth for COPD patient’s quality of life: the whole system demonstrator evaluation. Clin Respir J (2017)

Tran et al. Home Telehealth for chronic disease management [Technology report number 113] Canadian Agency for Drugs and Technology in Health (2008)

Pedone et al. Systematic review of telemonitoring in COPD: an update. Pneumonol Alergol Pol. (2015)

4.

Aguas et al. P301 Effects of telemonitoring on safety and health care costs with a web platform (TECCU) in complex IBD patients: A randomised controlled trial. J Crohns Colitis (2018)

Download our COVID-19 Return to Work Research Report here.

cross